Abendwanderung 2005

Am 19.02.2005 war es mal wieder so weit: die jährliche Abendwanderung des 4. Zuges stand an. Die Beteiligung war gut, die Luft kalt und der Weg noch weit.


Treffpunkt: LSW im Heidland


Ich glaub, ich steh im Wald. Mitten in der Gifhorner Schweiz ist der erste Verpflegungs-Stop geplant.


17:30 Uhr, wir liegen genau im Zeitplan! Apropos Zeit: es wird Zeit für den ersten Glühwein und die ersten Biere.


Doch was ist das?! Das Moppel will nicht anspringen um den Kopfschmerzbringer zu erwärmen.


Weiter gehts! Colonel Hartie sucht dank 8 Semestern Karl-May-Studiums den richtigen Weg anhand der Sterne...


...was zur allgemeinen Erheiterung diente. *grins*

Etliche Kilometer und Stunden später erreichten wir Brenneckenbrück nachdem wir uns schon quer durch die Walachei geschlagen hatten. Nun war es Zeit um eine heiße Hochzeitssuppe zu uns zu nehmen. Anschließend, mit gut gefülltem Magen, ging es weiter gen Neubokel (das spannende Erlebnis, das wir unterwegs mit dem ortsansässigen Dienstleistungsgewerbe hatten, werde ich hier nicht weiter erläutern ;o) ).


In Neubokel angekommen fielen wir sofort in die erst beste Kneipe ein, um ein Stützbier zu konsumieren.

Eine Bierlänge später, es musste inzwischen kurz nach 20:00 Uhr gewesen sein, verließen wir die Kneipe wieder und wanderten direkt nach Osten unserem endgültigen Ziel entgegen.


Hier angekommen gesellten sich sofort alle ums Lagerfeuer, um den Abend mit Bier und Pfannengyros ausklingen zu lassen.

Fazit: es war mal wieder ein gelungener Abend.